Die Nachbarschaft des Hotels Paris France

Erleben und genießen Sie Paris direkt vom Hotel aus

Das Viertel Le Marais

Über die Rue des Archives tauchen Sie mitten in dieses historische Pariser Viertel ein, das für seine schmalen Gassen, seine schönen Stadthäuser, seine alten Kirchen und sein lebhaftes Treiben bekannt ist. Im Viertel Le Marais befinden sich einige der schönsten Monumente der Hauptstadt. Verschiedene Museen sind hier ansässig, zum Beispiel das Picasso-Museum, das die wichtigste Sammlung des Malers beherbergt, aber auch das Carnavalet-Museum, das der Geschichte von Paris gewidmet ist. Liebhaber schöner Bauwerke können das Viertel Le Marais nicht besuchen, ohne auf dem prachtvollen, unter Denkmalschutz stehenden Place des Vosges zu verweilen, während Shoppingbegeisterte in den zahlreichen Geschäften des Viertels, von denen die meisten auch sonntags geöffnet sind, ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können. (Straßen: Vieille du Temple, Rue des Rosiers, Rue des Francs Bourgeois usw.)

Rue de Bretagne

Von der Passage St. Elisabeth biegen Sie nach rechts in die Rue du Temple ein. Nach 200 m gelangen Sie zur Rue de Bretagne, einer typischen, malerischen Pariser Straße, die emblematisch für das Viertel Marais ist.  Hier finden sich sowohl zahlreiche Geschäfte – Wein- und Buchhandlungen, Floristen oder auch Feinkostgeschäfte – als auch angesagte Bars, zum Beispiel das berühmte Café Charlot, das in einer ehemaligen Bäckerei untergebracht ist. Nachdem Sie die volkstümliche, fröhliche und farbenfrohe Atmosphäre auf dem Marché des Enfants Rouges, der ältesten Pariser Markthalle, genossen haben, sollten Sie Ihren Spaziergang durch die Rue des Archives und Vieille du Temple fortsetzen, deren historische Gebäude zum architektonischen Reichtum des Viertels beitragen.

Centre Pompidou und weiter nach Notre Dame

Auf Höhe der Metro-Station „Arts et Métiers“ teilt sich die Rue de Turbigo und bildet den Anfang der Rue Beaubourg, die die Grenze zwischen den Vierteln Les Halles und Le Marais markiert. An dieser Verkehrsader im Herzen von Paris befindet sich das Centre Pompidou, Hochburg der modernen und zeitgenössischen Kunst, dessen Architektur selbst schon einen Umweg lohnt. Weiter gelangt man über die Rue Rambuteau zum Rathaus und seiner mit Statuen geschmückten Fassade. Nun braucht man nur noch die Seine zu überqueren, um zur Ile de la Cité zu gelangen und dort die Kathedrale Notre-Dame de Paris zu bewundern.

Place de la République

Dieser berühmte Pariser Platz wird von 5 Metro-Linien angefahren, auch mehrere Hauptverkehrsadern der Stadt münden hier: die Rue du Faubourg du Temple mit ihren vielen Theatern und Cafés, die zum Canal St Martin führt, der Boulevard du Temple, der zum Place de la Bastille führt, oder auch der Boulevard Saint-Martin, der zum Boulevard Poissonnière wird und zu den großen Boulevards und den großen Kaufhäusern am Boulevard Haussmann führt.

Les Halles, das Quartier Etienne Marcel und der Louvre

Gehen Sie vom Hotel aus nach links die Rue de Turbigo entlang, die direkt zum Lieblingsviertel aller Mode- und Shoppingbegeisterten führt. Zwischen dem großen Einkaufszentrum Les Halles, den Prêt-à-porter-Boutiquen der Rue Etienne Marcel, den Second-Hand-Geschäften der Rue Tiquetonne, den Ateliers der Kunstschaffenden an der Passage du Grand Cerf und den authentischen Lebensmittelgeschäften der malerischen Fußgängerstraße Rue Montorgueil wird in diesem zentralen Viertel, in dem außerdem zahlreiche Bars zuhause sind, für jeden etwas geboten. Der Louvre, das berühmteste Museum von Paris, befindet sich nur wenige Schritte entfernt auf der anderen Seite von Les Halles.  

Ganz Paris…

Und natürlich sind alle anderen bedeutenden Pariser Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Monumente, wie zum Beispiel der Eiffelturm, die Champs Elysées, die Bastille, die Place du Châtelet, die Oper, La Madeleine und die Place de la Concorde, um nur einige zu nennen, direkt durch die verschiedenen Metro- und Buslinien, die die Haltestellen République, Temple und Arts et Métiers bedienen, vom Hotel Paris France aus erreichbar.